Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.11.2013 | CDU Spandau
Keine Erhaltungssatzung für den Heidewinkel
Die CDU Spandau begrüßt das Einlenken der SPD-Fraktion

Die SPD-Fraktion Spandau hat ihren Antrag, die Siedlung Heidewinkel in Siemensstadt unter Gestaltschutz zu stellen, in der letzten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung am 05.11.2013 zurückgezogen.

Zuvor hatte dieser Antrag große Verunsicherung bei den Anwohnerinnen und Anwohnern hervorgerufen.

Matthias Brauner, der Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzender der CDU Siemensstadt, erklärt dazu:

"Die CDU Siemensstadt lud die Betroffenen zu einer Informationsveranstaltung ein, anlässlich derer Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) und meine Person den über 50 Teilnehmern ausführlich darstellten, welche baulichen und finanziellen Auswirkungen die Umsetzung dieses Gestaltschutzes für die Siedlung und ihre Bewohner hätte. Ebenso wurden die wenigen und meist schwierige Beispiele in Berlin vorgestellt. Die Reaktion in der Veranstaltung war eindeutig. Dies wurde auch durch eine Umfrage unter den Anwohnern mit großer Mehrheit bestätigt. Zudem reklamierten die Anwohner zu recht auf Vertrauensschutz. Für uns ist es wichtig, dass Familien einen guten Platz in Berlin haben und nichts ins Umland abwandern. Deshalb planen wir auch hierfür extra Förderprogramme, die durch solche Aktionen ins Leere laufen. Ich bin froh, dass dieses deutliche Anwohnervotum dazu beigetragen hat, die SPD zur Vernunft zu bringen.“

Ulrike Billerbeck, Bezirksverordnete der CDU-Fraktion Spandau und stellvertretende Vorsitzende der CDU Siemensstadt, erklärt dazu:

„Es war für uns völlig inakzeptabel und unverständlich, dass die SPD-Fraktion diesen Antrag in die BVV eingebracht hat, ohne sich zuvor in der Siedlung zu informieren und mit den Betroffenen zu sprechen. Zumal es erst vor einiger Zeit durch eine parteiübergreifende Initiative gelungen war, die Siedlung im Heidewinkel aus dem Denkmalschutz zu entlassen. Dieser Antrag führte das damalige gemeinsame Engagement ad absurdum. Durch die beabsichtigte Erhaltungssatzung wäre für viele Anwohner eine familiengerechte Nutzung ihres Eigentums nur sehr schwer oder gar nicht mehr möglich gewesen. Das hätte für die Zukunft wohl einen vermehrten Leerstand bedeutet. Im Zuge des dringend benötigten Wohnraums kann das keine Perspektive sein."

Wir freuen uns für die Anwohnerinnen und Anwohner, dass es gelungen ist, die SPD davon zu überzeugen, ihr Ansinnen noch einmal zu überdenken und den Antrag zurückzuziehen.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Spandau
Meldungen (12)
...weitere Meldungen
Personen (2)
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Meldungen (16)
...weitere Meldungen
Themen (1)

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Impressionen
Termine